image55

Treibhauseffekt

Zusätzliche Informationen

Viele Politiker reden in den Klimakonferenzen über den Treibhauseffekt. Viele Forscher sagen, dass wegen des Treibhauseffekts die Temperaturen ansteigen.

​ 

Natürliche Treibhauseffekte

Der Treibhauseffekt hat in natürlichen Ausprägungen auch eine positive Wirkung. Ohne den Treibhauseffekt könnten wir gar nicht auf der Erde leben. Durch den Effekt ist es auf der Erde durchschnittlich 15°C, ohne ihn wären es -18°C.

Ursache für den natürlichen Treibhauseffekt sind verschiedene Gase, die durch eine Hülle in der Atmosphäre festgehalten werden. Durch diese Hülle bleibt ein Teil der Sonnenstrahlen​ auf der Erde. Das Gleiche passiert bei einem Gewächshaus. ​


Treibhauseffekt

Da es eine immer größere Industrialisierung gibt und hierfür sehr viel Energie und somit Co2 gebraucht wird, wird der Treibhauseffekt immer extremer. Es ist Vieles zwar schon durch erneuerbare Energien ersetzt, doch leider wird der Großteil der Energie immer noch durch fossile Brennstoffe gewonnen. Auch das Abholzen von Wäldern beschleunigt den Treibhauseffekt zusätzlich, da es weniger Bäume gibt, die aus Co2 und Wasser ,Sauerstoff und Glucose machen.


Wichtige Treibhausgase

Kohlendioxid, Methan, Lachgas, Fluorkohlenwasserstoffe, Wasserdampf, Ozon, Wolken oder Rußpartikel in der Luft.


Auswirkungen

Die primäre Auswirkung des Treibhauseffekts ist mit dem Begriff „Globale Erwärmung“ definiert. Damit ist der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur gemeint.

Die Forscher wissen schon, dass der Großteil der Erwärmung auf die Menschen zurückzuführen ist. Man rechnet mit einer Erwärmung von 3-6,4° C bis zum Jahr 2100. Das Ausmaß der globalen Erwärmung ist maßgeblich von der Menge der anthropogenen, also künstlich hergestellten Klimagase abhängig. Je nach technischer Entwicklung kann eine unterschiedliche Prognose gestellt werden.

Als Folgen der globalen Erwärmung sind verschiedene Sachbereiche betroffen:

– Geologische Folgen: Anstieg der Weltmeere, Abschmelzen der Polkappen, Verschiebung der Vegetationszonen

– Meteorologische Folgen: Veränderung des Wetters, Verschiebung der Jahreszeiten, Vermehrung von Wetterextremen

– Biologische Folgen: Rückgang der Artenvielfalt, Ausbreitung von Parasiten

– Soziologische Folgen: Verarmung der Landbevölkerung durch Verlust von Ackerflächen, Verlust von küstennahen Wohngebieten

– Politische Folgen: Flüchtlingsdruck auf Länder in gemäßigten Klimazonen, Verknappung der Nahrungsmittel


Gegenmaßnahmen zur Reduzierung des Treibhauseffekts:

-die Nutzung fossiler Brennstoffe muss enorm eingeschränkt werden

-die Senkung des Kraftstoffverbrauches von neuen Pkws sollte zu einem großen Ziel der Forschung und Entwicklung werden (z.B. Solarauto)

-die Förderung des allgemeinen Umweltbewusstseins (z.B. in Schulen in Form von Ökologieunterricht oder Unterstützung durch Prominente)

-Förderung des biologischen, ökologischen Landbaus

-Recycling

-verstärkter Einsatz regenerierbarer Energien und verstärkte Forschung in dieser Richtung, -sofortiger Stopp der Rodung der Tropenwälder

-mehr größere Waldflächen sollten geschaffen werden

Zurück zur Startseite

Home